Venlos erstes zirkuläres Wohngebäude mit nachhaltiger vertikaler Begrünung

  • MobiPanel Pflanzenwand

Im Viertel Maaswaard in Venlo ziert ein prächtiges Gebäude die Skyline. Es ist ein Wohnkomplex mit 95 eigenständigen Wohnungen und das erste zirkuläre Wohngebäude von Venlo. Die vertikaler Begrünung ist mit sieben verschiedenen Pflanzenarten geschmückt, die sich über 97 m2 erstrecken und ein patentiertes MobiPanel-System von Mobilane einsetzen.

Vertikaler Begrünung das erste zirkuläre Wohngebäude von Venlo

Das Gebäude wurde von dem Rotterdamer Architekturbüro Kraaijvanger Architects entworfen, das auch das angrenzende Stadtbüro entworfen hat. Es ist ein Projekt von Janssen de Jong Bau und Janssen de Jong Projektmanagement. Die Stadtverwaltung legte 2020 ihre Nachhaltigkeitsziele fest und Kraaijvanger Architects übertrug diese in eine Entwurfsskizze, aus der dieser besondere Komplex hervorging.

Reaktion auf kleinere Haushalte

Tommi Helgason, Plan-Koordinator bei Janssen de Jong Bau Süd, sagte: „Das Gebäude befindet sich neben dem Stadtbüro von Venlo. Hier wurde die grüne Fassade in einem zirkulären Bauwerk in großem Umfang eingesetzt. Der Architekt hat das Wohngebäude mit der grünen Fassade in das Design des Stadtbüros integriert. Alle sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis, es sieht wunderschön aus.”
Die neuen Wohnungen werden direkt neben dem Stadtbüro gebaut. Das Gebäude ist ein zirkuläres Äquivalent zu diesem Cradle-to-Cradle-Regierungsgebäude, allerdings auf Wohnebene: komfortabel, anspruchsvoll und nach einem biophilen Design. Das Wohnprogramm umfasst 80 Zweizimmerwohnungen und 15 Studios. Dieses Konzept bietet eine Lösung für die immer größer werdende Zielgruppe der Ein- und Zweipersonenhaushalte in Venlo.

Vertikaler Begrünung

Damit sich das neue Gebäude nahtlos in die bestehenden städtischen Büros einfügt, wurde die gleiche Materialpalette verwendet, bestehend aus Holz, Aluminium und Beton (teilweise recycelt). Das Wohngebäude ist zudem mit einer grünen Fassade ausgestattet. Dadurch wird die Natur sozusagen in Teile des Wohngebäudes integriert und auch ein Platz für Vögel, Insekten und andere Tierarten geschaffen. Die sieben verschiedenen Bepflanzungen, darunter Campanula poscharskyana „Stella“, Bergenia „Bressingham White“ und Geranie „Rozanne“, verleihen dem ganzen Gebäude einen attraktiven violetten Schimmer, wenn die Blumen blühen.

Grüne Fassade zur Verbesserung der Außenluft

„Wie das Stadtbüro hat auch das Wohngebäude eine auffällige grüne Fassade“, sagt Hashmat Fagirzada, Projektleiter und Designer bei Kraaijvanger Architects. „Das Ziel dieser grünen Fassade ist es, die Außenluft in Venlo zu verbessern. Die Pflanzen in der grünen Fassade wurden daher nach ihrer Wirkung auf die Außenluft ausgewählt. Die Pflanzen wandeln Kohlendioxid (CO2) in Sauerstoff um, filtern Feinstaub und absorbieren Stickoxide und Ozon. Außerdem bieten die Pflanzen eine natürliche Schutzfunktion gegen Hitze, Kälte und Lärm. Sie sorgen für biologische Vielfalt, da die Begrünung des Wohnblocks der Begrünung auf Straßenebene entspricht. Das fördert die Natur auf verschiedenen Ebenen. Die Pflanzen befeuchten auch die Luft im Gebäude.“

Ein weiterer Weg, wie Nachhaltigkeit einen Bezug zu den Bewohnern hat, ist die Nachhaltigkeit im sozialen Bereich. Gemeinsam genutzte Grünflächen wie der Garten im Innenhof, die Waschküche und der Begegnungsraum regen die Bewohner dazu an, miteinander in Kontakt zu bleiben. Eine schöne Sache für kleinere Haushalte.

Klient: Janssen de Jong bouw
Architekt: Kraaijvanger Architects
Datum der Installation: 2022
Einrichtung: Mobicare

Aussicht
MobiPanel Pflanzenwand

MobiPanel Pflanzenwand

Aussicht
PlantGuide

PlantGuide
img
img
img
img